Ramón Vargas

Tenor

Ramón Vargas wurde in Mexiko City geboren und erhielt sein erstes Engagement an der Oper in Luzern. Seither begeisterte der Tenor mit seiner Stimme weltweit sein Publikum, beispielsweise in New York, Los Angeles, Wien, Berlin, Mailand, Paris, Zürich, Madrid, Buenos Aires, Hamburg, Rom, Bologna, Barcelona, Toronto, Turin und London sowie unter anderem bei den Festspielen in Florenz und Salzburg. Sein facettenreiches Repertoire umfasst Partien wie Lensky (Eugen Onegin), Riccardo (Un ballo in maschera), Alfredo (La traviata), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Werther, Duca di Mantova (Rigoletto), Nemorino (L’elisir d’amore), Rodolfo (La bohème), Tito (La clemenza di Tito), Titelpartie in Berlioz La damnation de Faust und Gabriele Adorno (Simon Boccanegra). 2021 konnte Ramón Vargas im Rahmen des Kendlinger-Musikfestivals in Lemberg für die Tenorpartie in Kendlingers Sinfonie Menschenrechte gewonnen werden.

Foto (Ausschnitt) © Lou Valérie Dubuis